Tag: Tri Yann

Carlos Núñez und Alan Stivell in Metz (28.08.2010)

Die Konzert- und Festival-Saision ist im vollen Gange. Auch bretonische Bands sind in Deutschland und um Deutschland herum zu hören. Und natürlich auch die ganzen anderen, die keltische Musik machen. So hat das Bretagne-Shop-Blog ausgemacht, dass Tri Yann am 13. August beim Summerlied-Festival in Ohlingen bei Straßburg auftritt. Kurz darauf sind dortin der Nähe wieder zwei keltische Headliner zu sehen. Mehr lesen

Mit Tri Yann auf den Spuren der Kelten

Etwas Nettes hat sich die Compagnie du Ponant einfallen lassen: Eine Kreuzfahrt an Bord des Schiffes “Diamant”, von Saint Malo, über England, Irland, Wales, den Scilly-Inseln zurück nach Saint Malo. Besonderes Highlight: Zwei Konzerte von Tri Yann an Bord. Los geht’s am 31.August. Eine nette Idee!

Tri Yann auf Kreuzfahrt mit der Diamant

2010: Neues von Tri Yann, 2011: Tour

Brandaktuell vermeldet die Homepage von Tri Yann, dass Ende 2010 mit einem neuen Album zu rechnen ist. Die alten Jungs treffen erste Vorbereitungen für das Album, das noch den Arbeitstitel “Generationen” trägt. Thema wird die Geschichte einer bretonischen Familie im Lauf der Zeit sein.

2011 steht dann das 40(!)-jährige Bühnenjubiläum an. Mit einer Tournee in vierzig Städten sollen die vierzig Jahre gefeiert werden.

Einsichten von Google

Heute ist mir ein Bericht bei Heise über den Weg gelaufen, der sich mit dem Google-Dienst “Insights for Search” beschäftigt. Mit diesem ist es möglich, das Suchvolumen im Verlauf der Zeit mit bestimmten Stichworten zu analysieren. Die These dabei ist: Etwas, was bei Google häufiger gesucht wird, ist auch relevant. So lassen sich im Verlauf der Zeit Trends ablesen. Ich hab mich natürlich auch mal versucht, rund um die Bretagne Einsichten zu gewinnen: Mehr lesen

Tri Yann – Konzertfotos bei lhektsok.net

Wer schon einmal ein Konzert von Tri Yann besucht hat weiß, dass ihn neben einer tollen Musik von den “alten Herren”, die schon seit 38 Jahren auf der Bühne stehen auch eine tolle Bühnenshow erwartet. Zwischen den Liedern erfährt man – so man denn des französischen mächtig ist – einiges über die Bretagne an sich, das Leben, und die Songs, die auf der Bühne vorgetragen werden.

Zum Gesamtkunstwerk gehören aber sicher auch die grandiosen Kostüme, die die Musiker bei den Konzerten tragen. Alle paar Jahre wieder verändern die Musiker ihr Outfit massiv. Die Verkleidungen stehen dabei immer im Zusammenhang mit dem akutellen Album. Gegenwärtig ist die Truppe unter anderem als Meer sowie als reale und mythische Meerestiere unterwegs.

Einen sehr schönen Eindruck kann man zum Beispiel die wunderbaren Konzertfotos gewinnen, die ich heute in einem belgischen (?) Blog gefunden habe. Aufgenommen wurden sie in Attert (Belgien) bei den Nuits Celtiques am vergangenen Wochenende. Hier geht’s zu Teil eins, und hier zu Teil zwei. Viel Spaß beim Anschauen!