Tag: Dan Ar Braz

Interceltique 2010: Programm veröffentlicht

Das Festival Interceltique in Lorient findet in diesem Jahr zum vierzigsten Mal statt. Seit Beginn ist es der Kristallisationspunkt für Musik mit keltischen Wurzeln aus vielen Ländern. Und weil man nur ein Mal vierzig wird hat sich das Festival besonders hübsch gemacht und ein sehr attraktives Programm zusammengestellt.

Den Opener werden die Cranberries machen, die Band aus Irland mit der charakteristischen Stimme von Dolores O’Riordan, die nach über sieben Jahren wieder auf die Bühne zurückkehren. Durch die Woche ziehen sich die großen Namen der Bretagne: Gilles Servat, Alan Stivell, Didier Squiban, Dana Ar Braz, um nur einige zu nennen.

Jeden Abend, am Quai de la Bretagne gibt es bei freiem Eintritt die Reihe “La Bretagne invite”. Zu sehen sind moderne Fest-Noz Bands. Am 9. August wird einer der seltenen Auftritte von Gwendal sein.

Wer da nicht hinfährt, verpasst etwas!

Nuit des Etoiles Celtiques – Le Concert

Das Label Keltia Musique ist sicher eines der ganz Großen, was bretonische und internationale keltische  Musik betrifft. Auf der Webseite werden unter anderem folgende Bands/Künstler aufgeführt:

Bagad Kemper, Dan Ar Braz, Louis Capart, Gilles Le Bigot, Les Goristes, Koun, Skolvan, Gilles Servat, Triskell, Bagad de Lann-Bihoué, Roland Becker, Annie Ebrel, Les Soeurs Goadec, Yann-Fañch Kemener, Patrick Molard, Les Ours du Scorff, Alain Pennec, Strobinell und viele andere mehr.

Das liest sich fast wie ein “who is who” der bretonischen Musik in traditioneller und modernerer Ausprägung. Vor 30 Jahren, 1978 wurde das Label in Quimper gegründet. Zum dreißigsten Geburtstag startete die große Fete am 25. Juli beim Festival de Cornouaille: Ein Abend mit den bekannten Stars und den Talenten der Zukunft, wie es Booklet der jetzt erschienenen DVD zum Event heißt.

Mehr lesen