Tag Archives: Cecile Corbel

Cecile Corbel in Deutschland

Mir ist nicht ehrlich gesagt nicht ganz klar, wann Cecile Corbel ihre Alben aufnimmt. Auf jeden Fall ist sie dazwischen  viel unterwegs, und ab nächster Woche  wieder mit einigen Konzerten in Deutschland zu erleben. Hier die Tourdaten:

Termine
10.09.’09: Sonthofen, Kulturwerkstatt
11.09.’09: Schaffhausen (Schweiz), Kammgarn
12.09.’09: Osterburken, Kulturkommode
13.09.’09: Selb (Oberfranken), Festival Mediaval
17.09.’09: Erfurt, Stadtgarten
18.09.’09: Weimar, Kunstturm
19.09.’09: Hermeskeil, Kulturherbst
24.09.’09: Dachau, Festival Amperitiv
25.09.’09: München, Harfenstudio Bekkaye, Workshop keltische Harfe (Gebühr: 32,00 €)
25.09.’09: München, ars musica e.V. im Stemmerhof
26.09.’09: Germering bei München, Schusterhäusl (Celtic Concerts)
27.11.’09: Plauen, 18. Folkherbst
10.12.’09: Göggingen, Parktheater
11.12.’09: Darmstadt-Bessungen, Jagdhofkeller
12.12.’09: Meißen

Besonders aufgefallen sind mir die Konzerte in Selb und Dachau. In Selb ist das Konzert eingebettet in ein Mittelalterfestival mit zahlreichen weiteren Konzerten, in Dachau werden Gastmusiker mit auftreten. Wo’s Karten gibt dürfte jeweils auf den verlinkten Veranstalterseiten zu finden sein.

Anne de Bretagne: Presse-Echo

Natürlich hallt die Rock-Oper, die vor einigen Tagen in Nantes aufgeführt wurde, auch im Blätterwald wieder:

Nantes 7 hat einen Bericht, der via youtube verfügbar ist: Continue reading

Cecile Corbel über ihre Musik

Ein kurzer Nachtrag zur Songbook 2 – Rezension: Ein kurzes Youtube-Video eines TV-Beitrags CD’aujourd’hui, der  im französischen Fernsehen gelaufen is. Zu sehen ist das Stück „Mary“, der Opener auf der Songbook 2 CD in einer Live-Aufnahme. Unterbrochen wird er durch drei Interviewsequenzen. Zu Beginn erläutert Cecile, dass jedes Lied ihrer CDs Geschichten erzählen, weswegen sie sie Songbook genannt hat. Im zweiten Teil erzählt sie, dass sie während ihrer Jugend mit der Harfe in Berührung kam und es Liebe auf den ersten Blick war. Seitdem begleitet sie die Harfe auf ihrem Weg durch die Welt. Zum Schluss erläutert sie schließlich, dass sie Harfe und Gesang ihrer Meinung nach sehr gut zusammengehen.

Das glaubt man auch sofort, wenn man ihre Musik hört!

Cecile Corbel: SongBook Vol. 2

Zwei Jahre nach „Songbook 1“ hat Cecile Corbel ihr drittes Album, „Songbook Vol. 2“ veröffentlicht. Schon ersteres ließ für die Zukunft einiges erwarten: Das Album bestand zu zwei Dritteln aus arrangierten Traditionals, vier Songs waren Eigenkompositionen.  Dennoch war durchweg ein eigener Stil erkennbar.

Im neuen Album wurde dieser eigene Stil weiterentwickelt. Im Booklet schreibt die Künstlerin dazu, dass das Album die Frucht mehrerer Jahre sei, die sie unterwegs war, und Lieder, Legenden und Märchen aus der Bretagne, Irland und Schottland mitgenommen hat. Das Verhältnis Eigenkomposition zu arrangierten Traditionals hat sich im Vergleich zum ersten Album umgekehrt. Die Aufnahme versprüht Professionalität und Enthusiasmus.

Hörenswert sind wirklich alle Titel, herausheben möchte ich jedoch „Sans faire un bruit“, das übrigens auch auf der Homepage der Harfenistin als Musikvideo zu sehen ist (und auch den Lesern des BretagneBlog-Adventskalenders sicher bekannt ist…), und sicher einen der Höhepunkte des Albums darstellt. Hit-Potential hat auch das Duett mit Jimme O’Neill von den Silencers, „Lover’s Farewell“.

Zu kaufen gibt’s die CD in Deutschland problemlos, zum Beispiel bei bretagne-shop.de oder auch im großen online- Versandhaus.

Titel auf der CD:

  • Mary
  • Lover’s farewell (Duett mit Jimme O’Neill)
  • Sweet song
  • En la mar
  • Painted veil
  • I see the great mountains
  • La fille damnée
  • Innocence
  • Sans faire un bruit
  • The great selkie
  • Raggle taggie Gypsy
  • Corpus christi Carol

Ausblick

Noch habe ich natürlich keinen Gesamtüberblick, welche Neuigkeiten uns aus der Bretagne auf CD oder DVD insgesamt erreichen werden. Beim Stöbern im Internet sind mir dennoch einige aufgefallen, die mit Sicherheit den direkten Weg in mein CD-Regal nehmen werden. Sobald mich die Alben erreichen werde ich auch gleich meine Eindrücke hier im Blog mitteilen. Continue reading