Category Archives: Bands/Künstler

Nolwenn Leroy: Bretonne (2011)

Das Bretagneblog verharrte nun längere Zeit im Dornröschenschlaf, obwohl es durchaus bloggenswertes zu berichten gab: Tri Yann brachte mit Rummadou ein neues Album, Gilles Servat mit Ailes et Iles. Der Weckruf aus dem Tiefschlaf ereilte mich aber gestern beim Zappen: Schwappt da eine neue Welle der Kelten zu uns herüber? Nolwenn Leroys Album „Bretonne“ ist seit Jahren das erste Album mit Wurzeln in der Bretagne, das so richtig in Deutschland offiziell erscheint und auch beworben wird:

Continue reading

Laridée: Bretonische Musik von „hier“

Nachdem wir unlängst einen Ausflug über den großen Teich zu Trouz Bras unternommen haben bleiben wir heute einmal daheim. Also daheim bei uns. Im Raum Würzburg. Da ist die Band „Laridée“ aktiv. Peter Wendel (Gitarre, Mandoline, Bouzouki, Gesang), Tobias Schröfter (Fiddle, Gesang), Christian Hartung (Fiddle, Drehleier, Gesang) touren gelegentlich in der näheren und auch weiteren Umgebung umher und machen Musik, die Laune macht. Das machen sie jetzt seit 1994, sind ein paar Jahre älter, aber zum Glück hoffentlich nicht ruhiger oder weniger lebendig geworden.

Leider vergisst man gerne ob der wenigen richtig großen Bands, die bretonische, kelrische oder ähnliche Musik machen, dass es gerade auch die kleinen Bands sind, die vielen Menschen einen Zugang zur Musik erschließen. Wer einmal bei einem Konzert von Laridée war, der weiß, dass das gerade für die drei gilt, die zu jedem Lied auch noch eine Geschichte zu erzählen wissen.

Weitere Infos, Termine und Hörproben gibt’s natürlich auf der Webseite der Band!

Red Cardell: Neue CD und Konzerte in New York

Vor einiger Zeit durfte ich ja bereits feststellen, dass die Begeisterung über bretonische Musik bereits den Atlantik überquert hat. Manchmal folgen dann auch gleich die Originale dem Enthusiasmus hinterher und geben Konzerte über dem großen Teich. Heute ist mir das aufgefallen bei Red Cardell: Die sind am 21., 22. und 23. Mai in New York bei drei Auftritten zu hören und zu sehen. Voraussichtlich. Man weiß ja nie in so ungewissen Zeiten.

Außerdem ist mir dabei aufgefallen, dass ich eine CD-Veröffentlichung von Red Cardell doch glatt beinahe verpasst habe: La fête au village ist Ende März erschienen. Und jetzt auf dem Einkaufszettel notiert. Deshalb in Kürze hoffentlich mehr zu diesem Thema!

Cara Dillon am 16.08. in Nürnberg

Bretonen gesucht, Irin gefunden 😉

Regelmäßigen Lesern wird schon aufgefallen sein, dass ich Cara Dillon durchaus toll finde. Am 16. August ist sie endlich wieder einmal in Deutschland zu sehen: In der Lago Zeltdach-Arena am Wöhrder See. Am 16.08.

Tri Yann – Konzertfotos bei lhektsok.net

Wer schon einmal ein Konzert von Tri Yann besucht hat weiß, dass ihn neben einer tollen Musik von den „alten Herren“, die schon seit 38 Jahren auf der Bühne stehen auch eine tolle Bühnenshow erwartet. Zwischen den Liedern erfährt man – so man denn des französischen mächtig ist – einiges über die Bretagne an sich, das Leben, und die Songs, die auf der Bühne vorgetragen werden.

Zum Gesamtkunstwerk gehören aber sicher auch die grandiosen Kostüme, die die Musiker bei den Konzerten tragen. Alle paar Jahre wieder verändern die Musiker ihr Outfit massiv. Die Verkleidungen stehen dabei immer im Zusammenhang mit dem akutellen Album. Gegenwärtig ist die Truppe unter anderem als Meer sowie als reale und mythische Meerestiere unterwegs.

Einen sehr schönen Eindruck kann man zum Beispiel die wunderbaren Konzertfotos gewinnen, die ich heute in einem belgischen (?) Blog gefunden habe. Aufgenommen wurden sie in Attert (Belgien) bei den Nuits Celtiques am vergangenen Wochenende. Hier geht’s zu Teil eins, und hier zu Teil zwei. Viel Spaß beim Anschauen!