Kategorie: Allgemeines

armor.tv: Anne de Bretagne – im Livestream

Logo von armor.tvDer Regionale Fernsehsender armor.tv sendet aus der Bretagne und ist via Internet zu empfangen. Und das schon seit mittlerweile sechs Jahren.

Nicht selten sind dort interessante Programme zu sehen, recht häufig Musik. Ein Blick in die Programmvorschau lohnt sich also auf jeden Fall.

Mehr lesen

Alan Stivell im Olympia – Presseecho

Das Konzert von Alan Stivell mit Nolwenn Leroy, Dan Ar Braz, Pat O’May und vielen Weiteren im Olympia war offenbar ein großer Erfolg – davon zeugen einige Aussagen auf Twitter, sowie die Berichterstattung. Hier die Links zu einigen Artikeln und einige Videos:

Mehr lesen

Ars Musica München: Kleines Festival der Weltmusik

Über die derzeit laufende Deutschland-Tournee von Cecile Corbel wurde an anderer Stelle schon geschrieben. Daher will ich auch nur ein bestimmtes Konzert der Reihe herausgreifen: Morgen, am 14.10.2010 um 20:00 findet das Konzert im Stemmerhof beim ars musica e. V. statt.

Nicht bretonisch, aber trotzdem interessant sind dabei auch die anderen Konzerte im Rahmen des “kleinen Festivals der Weltmusik” im Stemmerhof, wie die bis Sonntag laufende Reihe betitelt ist:

Mehr lesen

France Bleu Breizh Izel podcastet

France Bleu ist die Regionalausgabe des zentralisierten staatlichen Rundfunks in Frankreich. Die Regionen unterteilen sich in Sendegebiete 42 unterschiedlicher France Bleu Sender. In der Bretagne sind dies FB Breizh Izel (Finistère, Côtes-d’Armor, Morbihan) sowie FB Armorique (Ile-et-Vilaine, Côtes-d’Armor et Morbihan).

France Bleu Breizh Izel macht ein – für Freunde der bretonischen Musik – sehr interessantes Programm via Podcast zugänglich: Um 16:45 ist “Studio Ouest” zu hören. Jede Woche wird täglich ein Stück eines Albums einer bretonischen Band oder eines Künstlers vorgestellt. Letzte Woche zum Beispiel Sonerien Du, vorletzte Woche Merzhin, diese Woche steht Alan Simons Anne de Bretagne auf dem Programm.

Die Links:

Philip Plisson

Schon einige Zeit wollte ich bloggen, dass es ein Blog von Philip Plisson gibt. Wenn man einmal in der Bretagne war, dann hat man sehr wahrscheinlich schon einmal irgendwo eine seiner beeindruckenden Fotografien gesehen. Einen kleinen Einblick in sein Werk erhält man in seinem Blog oder auf seiner Webseite. Der großformatige Bildband “Das Meer” dürfte wohl zur Grundausstattung im Bücherrergal jedes Bretagneenthusiasten gehören. Plisson wurde 1991 zum “Peintre Officiel de la Marine” ernannt.

Der Grund, warum ich das heute blogge, ist etwas traurig. Mehr lesen