armor.tv: Anne de Bretagne – im Livestream

Logo von armor.tvDer Regionale Fernsehsender armor.tv sendet aus der Bretagne und ist via Internet zu empfangen. Und das schon seit mittlerweile sechs Jahren.

Nicht selten sind dort interessante Programme zu sehen, recht häufig Musik. Ein Blick in die Programmvorschau lohnt sich also auf jeden Fall.

Mehr lesen

Nolwenn Leroy “Bretonne”: Presserundgang

Nolwenn Leroys Album “Bretonne” hält sich beständig in den Top 20 der deutschen Album-Charts. Bemerkenswert für ein Album, in dem Gälische und Bretonische Lieder zu finden sind. In der nächsten Woche stehen zwei Ereignisse an, die durchaus das Potenzial haben, das Album nach vorne zu bringen: Zum Einen ein Auftritt in der Samstagabendshow im ZDF mit Carmen Nebel, zum Anderen ist der Titel  “Mna Na H-Eireann” der Titelsong des großen Sat1-Fernsehfilms “Die Rache der Wanderhure”, der am 28. Februar um 20:15 Uhr ausgestrahlt wird. Auch in der Presse hat das Album anklang gefunden. Hier einige Artikel: Mehr lesen

Alan Stivell im Olympia – Presseecho

Das Konzert von Alan Stivell mit Nolwenn Leroy, Dan Ar Braz, Pat O’May und vielen Weiteren im Olympia war offenbar ein großer Erfolg – davon zeugen einige Aussagen auf Twitter, sowie die Berichterstattung. Hier die Links zu einigen Artikeln und einige Videos:

Mehr lesen

Ar Redadeg – Das Rennen, und Dom DufF singt dazu

Ar Redadeg ist bretonisch und heißt übersetzt “Das Rennen”. Es wurde 2008 erstmals durchgeführt, 2010 ein zweites Mal, in diesem Jahr folgt die dritte Auflage vom 12. bis 19. Mai. Das Rennen wird als Staffellauf durchgeführt, sowohl tagsüber als auch nachts. Der Zweck ist zweierlei: zum Einen möchte man Aufmerksamkeit erzeugen für die bretonische Sprache, zum Anderen möchte man Geld einsammeln für Projekte, die die bretonische Sprache vermitteln und fördern. Als Vorbild hat man sich dabei die baskische Veranstaltung “Korrika” genommen, die seit 1980 existiert. Mehr lesen

Gwennyn gewinnt “Grand Prix du Disque du Télégramme” mit Kan an Tevenn

Die Auswahl dürfte den Lesern nicht leicht gefallen sein, am Ende war das Votum aber deutlich: Gwennyn gewinnt mit 31,1% der Stimmen den zum neunten mal ausgelobten Preis der bretonischen Zeitung “Le Télégramme”. Dabei konnte sie sich gegen 23 Mitbewerber durchsetzen, darunter Yann Tiersen, Tri Yann und viele weitere bekannte bretonische Künstler, die 2011 ein Album veröffentlicht hatten. Mehr lesen